CO2-Gaslöschanlage

Zur Lagerung von Gefahrstoffen bedarf es bereits ab geringen Mengenschwellen der Einrichtung von automatischen Löschanlagen. Jede Löschanlage setzt auf ein bestimmtes Löschmedium. So kommt in der Regel Wasser zum Einsatz. Aber auch andere Löschmedien, wie Schaum oder Schaumzusätze oder Sand sind denkbar.

 

Ein besonderes Löschmedium, weil hoch effektiv in der Brandbekämpfung insbesondere bei Gefahrstofflagern, aber technisch herausfordernd und mit Gefahren im Arbeitsschutz verbunden, ist die CO2 Gaslöschanlage. Neben Sprinkerlanlagen setzt auch die VS Logistics auf die CO2-Löschung in Ihren Gefahrstofflagern.

Funktion einer CO2-Gaslöschanlage

Eine CO2-Gaslöschanlage benötigt zur Auslösung eine Branderkennung und eine Brandmeldung. Dies kann über Brandmelder und eine Brandmeldeanlage erforden. In den Gefahrstofflagern der VS Logistics kommen neben Brandmeldern teilweise zusätzlich Flammenmelder zum Einsatz, die Brände ohne Rauchentwicklung ebenfalls detektieren können.

 

Nach einer Vorwarnzeit wird der Brandabschnitt innerhalb kürzester Zeit aus einem CO2 Gasvorratstank bis zur Decke mit CO2 geflutet. Die CO2 Konzentration steigt innerhalb weniger Sekunden auf Werte über 50% und verdrängt den Sauerstoff. Der Brand wird damit erstickt. Gleichzeitig kommt es beim Austritt des CO2 zu einer starken Abkühlung als zusätzlicher Effekt der Brandbekämpfung.

 

Nach dem Brandereignis muss das CO2 Gas atmosphärisch entsorgt werden, wo es natürlicher Bestandteil der Umgebungsluft ist.

CO2 Tank Gaslöschanlage Gefahrstofflager VS Logistics Dettelbach
CO2 Tank Gaslöschanlage Gefahrstofflager VS Logistics Dettelbach
CO2 Gaseinströmung im Havariefall - Gefahrstofflager VS Logistics Dettelbach
CO2 Gaseinströmung im Havariefall - Gefahrstofflager VS Logistics Dettelbach

Vorteile der CO2-Gaslöschung

Die CO2-Gaslöschung ist hoch effektiv. Die Löschung erfolgt in der Regel innerhalb weniger Minuten ohne dass es ein Eingreifen der Feuerwehr von Außen bedarf. Sie ist insbesondere bei der Lagerung von Gefahrstoffen ein effektives Brandbekämpfungsmittel bei verschiedenen Arten von Gefahrstoffen, insbesondere auch dann, wenn wie bei manchen entzündbaren Flüssigkeiten Wasser als Löschmedium nicht geeignet ist, weil es dann z.B. durch Aufschwimmen eher zur Brandausdehnung kommt.

Des Weiteren ist der Schaden bei der CO2-Löschung am Lagergut geringer. Mit Ausnahme von temperaturbezogenen Schäden kommt es sonst zu keinem Schaden oder Vermischung mit sonstigem Lagergut.

Nachteile der CO2-Gaslöschung

Der Einsatz einer CO2-Gaslöschanlage ist eine Aufgabe für den Arbeitsschutz. Es muss gewährleistet werden, dass sich Mitarbeiter und sonstige Personen im Gefahrenfall rechtzeitig aus der Gefahrenzone bringen können, da sonst Gefahr für Leben und Gesundheit besteht. Dem wird durch Alarmierungs- und verkürzte Fluchtwegskonzepte entgegen getreten. Zudem sind Zutrittsmanagmentsysteme und fortlaufende Schulungen mit Mitarbeitern und Orstkräften erforderlich.

Die VS Logistics setzt bereits seit den 80er Jahren die CO2-Löschung in ihren Gefahrstofflagern ein, weil sie sich im Betrieb eines Gefahrstofflagers bewiesen hat. Dabei kam es bislang zu keine ernsten Harvariefällen. VS Logistics setzt auch in Zukunft auch auf diese Technik wie beispielsweise im neuen Gefahrstofflager in Dettelbach.

Erfahren Sie mir zum Thema Gefahrstofflagerung und Gefahrstofflogistik bei VS Logistics: