UNSERE GESCHICHTE

Viktor Seifert und Vereinigte Spediteure

VS Logistics - das ist Leidenschaft für Logistik seit fast einem Jahrhundert.

 

Unser Firmenname ist eng mit zwei fränkischen Geschichten verknüpft: Die Eine beginnt bereits 1932 mit Gründung der Würzburger Speditionsgesellschaft „Vereinigte Spediteure“. Die Zweite knapp zwanzig Jahre später, mit „Viktor Seifert – Spedition, Fuhrbetrieb und Lagerung“. Als kurz nach der Jahrtausendwende beide Unternehmen fusionierten, war der Name klar: VS Logistics.

 

In der Region Würzburg/Schweinfurt ist VS Logistics mit mehreren Logistikstandorten stark vertreten, u.a. mit dem Multiuserlager Kürnach, dem Gefahrstoff- und WGK-Lager Würzburg, der Umschlagsanlage und dem Speditions- und Fernverkehrsbetrieb in Rottendorf. Bereits seit den 1980er Jahren betreibt VS Logistics ein Gefahrstofflager in Würzburg und hat sich umfangreiches Know-how rund um Gefahrgut erarbeitet.

 

In der Zwischenzeit ist VS Logistics auch in andere Regionen expandiert. Seit 1983 ist VS Logistics in Dormagen (zwischen Köln und Neuss) insbesondere in der Lagerung, Handling und Transport von Massenware wie Kunststoffgranulat aktiv.

 

Mit der Neuentwicklung und Inbetriebnahme seines Logistikzentrums Dettelbach im Jahr 2021 in der Nähe des Autobahnkreuz Biebelried hat sich VS Logistics auf den Weg gemacht, seine Expertise und Kapazität in der Gefahrstofflagerung wesentlich auszubauen. Die größte Investition in der Geschichte von VS Logistics ist ein Meilenstein für zunkunftsfähige Gefahrstofflogistik.

 

Die mittelständische VS Logistics steht gestern wie heute als als verlässlicher Logistikpartner an der Seite seiner Kunden, dem Start-up oder Kleinunternehmen, dem gestandenen Mittelständler aus der Region oder dem internationalen Daxkonzern.