Gefahrstofflager / Gefahrgutlager

Gefahrstoffe sind in der TRGS510 nach Lagerklassen definiert und sind z.B. explosive Stoffe, entzündbare und brennbare Flüssigkeiten oder Feststoffe, oxidierende Gefahrstoffe oder organische Peroxide.

 

Wenn Gefahrstoffe länger als 24 Stunden an einem Ort aufbewahrt oder bereitgestellt werden, spricht man laut Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS) von "Lagern" bzw. Gefahrstofflagerung, umgangssprachlich auch von Gefahrgutlagerung. Die Gefahrstofflagerung findet in einem Gefahrstofflager statt. Wie ein Gefahrstofflager auszusehen hat, definiert sich über die Art der darin lagernden Gefahrstoffe und die jeweilige Menge.

 

VS Logistics betreibt Gefahrstofflager bereits seit den 1980er Jahren als professioneller Logistikdienstleister und kann in diesem Zusammenhang lange Erfahrung und ein breites Know-How vorweisen.

Genehmigungspflicht für ein Gefahrstofflager

Darf jeder ein ein Gefahrstofflager einrichten und betreiben? Eindeutig NEIN! Es sind verschiedene Vorschriften zu beachten. Diese sind auszugsweise aber nicht abschließend die TRGS 510, die Gefahrstoffverordnung (GefStoffV), die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV), das Wasserhaushaltsgesetz (WHG), die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) und weitere Regelungen zum Arbeitsschutz.

 

Bei der Überschreitung von oftmals geringen Lagermengen an Gefahrstoffen ist die Lagerung an Genehmigungen geknüpft. Zur Erlangung der entsprechenden Genehmigungen sind eine Vielzahl an Anforderungen zu erfüllen. Die Anforderungen betreffen das Gebäude, den Brandschutz, Technik und Betriebsmittel, Organisation, Qualifikation und Schulung der Mitarbeiter.

 

Die VS Logistics Warehousing erfüllt diese Anforderungen an ein Gefahrstofflager und hat entsprechende Genehmigungen zur Lagerung von Gefahrstoffen in großen Mengen. Die Genehmigungen bestehen u.A. nach Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) bzw. der 4. und 12. Bundesimmissionsschutzverordnung (BImSchV).

Prüfung vor Gefahrstoffeinlagerung

Der Betreiber eines Gefahrstofflagers hat zur Betreiberpflicht, die eingelagerten Gefahrstoffe auf die Voraussetzung zur Einlagerung zu überprüfen, Aufzeichnungen zu führen und die Mengen zu überwachen. Grundsätzlich ist daher vor Einlagerung zu überprüfen, ob ein Gefahrstoff bei einem Gefahrstofflagerbetreiber wie VS Logistics Warehousing lagern darf.

 

Die Grundlage dazu bildedt das Sicherheitsdatenblatt, bzw. das Material Safety Data Sheet (MSDS) des Stoffes. Dieses ist sozusagen die "Bedienungsanleitung" des Stoffes. Der Gefahrstofflagerbetreiber erhält daraus Informationen zu Zusammensetzung, zum Flammpunkt, zum geeigneten Löschmittel, zur Lagerklasse, zu geltenden Lagerbedingungen oder zu Verhaltensmaßnahmen bei Austritt oder Notfall. Anhand des Sicherheitsdatenblattes kann der Gefahrstoffbetreiber die Lagervoraussetzungen prüfen und zur Einlagerung freigeben.

Anforderungen an ein Gefahrstofflager

Ein Gefahrstofflager hat verschiedene Anforderungen zu erfüllen, um mit Gefahrstoffen sicher umgehen zu können. Diese bestehen in mehreren Dimensionen und sind durch Vorschriften geregelt und behördlich überwacht.

 

Ein Gefahrstofflager verfügt beispielsweise über separate durch Brandwände getrennte Brandabschnitte. Diese dämmen die Auswirkungen im Havariefall ein. Außerdem wird durch verschiedene Brandabschnitte gewährleistet, dass die Zusammenlagerungsverbote eingehalten werden können. So werden für den Havariefall schädliche Wechselbeziehungen und Reaktionen zwischen Gefahrstoffklassen vermieden.

 

Der Explosionsschutz (ExSchutz) ist ebenfalls ein Aspekt, der bei professionellen Gefahrstofflageranbietern wie VS Logistics Warehousing hoch angesetzt wird. Allgemeingesprochen geht es um die Vermeidung von elktrostatischen Entladungen, die zu einer Brandgefahr führen können. Dies ist bei der Gebäudeplanung insbesondere allen elektrischen Installationen zu berücksichtigen, betrifft aber auch Betriebsmittel wie Flurförderzeuge.

 

Der Brandschutz allgemein ist eine große Aufgabe. Dies betrifft einerseits den baulichen Brandschutz, aber auch den organisatorischen Brandschutz. Über die notwendigen Maßnahmen hinaus wird dieser zusätzlich gestärkt durch Zutrittsbeschränkungen, regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter, Notfallübungen mit Feuerwehr und Rettungsdienst uvm.

 

Des Weiteren muss das Gefahrstofflager mit Produktaustritt von Gasen, Flüssigkeiten und Feststoffen umgehen können. Bei Gasen kommen Gaswarnsysteme und Lüftungsanlagen zum Einsatz. Bei Austritt von Flüssigkeiten ist der Eintrag in Boden, Gewässer und Abwasser zu verhindern. Dies betrifft den direkten Produktaustritt sowie durch Produkt kontaminiertes Löschwasser. Zu diesem Zwecke kommen Auffangwannen und Löschwasserbarrieren zum Einsatz. Bei den Gefahrstofflagern der VS Logistics Warehousing ist zudem das Gebäude als Wanne konzipiert. Produktbeständige Folien, die in die Bodenplatte und Wandaufstellung eingearbeitet sind, riegeln die Flüssigkeiten ab. Des sind die Außenanlagen mit speziellem WU-Beton und WHG-konformen und mit Abschieberung versehenen Abwassersystem ausgestattet.

 

Der Arbeitsschutz spielt ebenfalls eine große Rolle. Neben Mitarbeiterschulungen ist hier die Ausrüstung entscheidend. Moderne, hochwertig ausgestattete Flurfördertechnik, Regalsysteme und Sicherheitsvorrichtung sorgen für Unfallvermeidung (z.B. Palettenabsturz). Zudem ist für persönliche Schutzausrüstung mit Schutzbrillen, -handschuhen und -anzügen gesorgt, sowie Augenspülvorrichtungen und Notfallduschen für den Notfall.

 

Mit den Anforderungen an ein Gefahrstofflager befasst sich VS Logistics genaustens bereits weit im Vorfeld zur Konzeption eines Gefahrstofflagers, so z.B. bei der Konzeption des mittlerweile in Betrieb befindlichen Gefahrstofflagers in Dettelbach, welchem eine mehrjährige Planungsphase vorausgegangen ist.

Löschanlage zur Gefahrstofflagerung

Eine Brandmeldeanlage und eine automatische Löschanlage sind für ein Gefahrstofflager in einer gewissen Größenordnung unabdingbar. Eine automatische Löschanlage wird durch Branderkennung direkt und unmittelbar ausgelöst und kann somit den Brand bekämpfen, bevor die Feuerwehr z.B. durch die aufgeschaltete Brandmeldeeinrichtung an den Einsatzort gelangt.

 

Die Eignung eines Löschmittels zur Löschung eines Gefahrstoffes geht aus dem Sicherheitsdatenblatt hervor. Dies kann sehr unterschiedlich sein. Wasser als typisches Löschmittel kann geeignet sein, bei verschiedenen Gefahrstoffen ist Wasser als Löschmittel aber ungeeignet oder gar kontraproduktiv. Dies ist z.B. der Fall, wenn entzündbare Flüssigkeiten auf Wasser aufschwimmen und somit im Havariefall durch das Löschwasser noch zusätzlich verteilt werden.

 

Daher eignen sich auch andere Löschanlagen für ein Gefahrstofflager. So hat die VS Logistics Warehousing auch Gaslöschanlagen mit CO2 im Einsatz. Gaslöschanlagen verdrängen den Sauerstoffanteil in der Luft und ersetzen ihn z.B. durch CO2. Ein Brand wird damit erstickt. Eine CO2 Löschanlage ist häufig ein sehr effektives Löschmittel, erfordert jedoch spezielle Maßnahmen bezüglich des Personenschutzes.

 

Gefahrstofflager, die über mehrere Löschtechniken verfügen, wie z.B. das Gefahrstofflager der VS Logistics in Dettelbach (Wasser und CO2) können eine höhere Bandbreite an Gefahrstoffklassen abdecken.

Gefahrstofflager im Outsourcing

Die Einrichtung, der Betrieb und die Unterhaltung eines Gefahrstofflagers ist aufwendig und teuer. Sie lohnt sich für kleinere und mittlere Betriebe in Eigenregie oft nicht, bzw. sind nicht auf der Höhe der aktuellen Normen und Vorschriften umsetzbar. Selbst für große Unternehmen sind die Anforderunge auf dem speziellen Gebiet oft nicht kostengünstiger erbringbar, als durch einen darauf spezialisierten Logistikpartner im Oursourcing.

 

Ein durch einen Outsourcingpartner wie VS Logistics Warehousing betriebenes Gefahrstofflager bringt viele Vorteile mit sich: Professioneller Umgang mit den logistischen Anforderungen im Kontext der Gefahrstofflagerung, Aktualität im Kontext der sich weiterentwicklenden Normen und Gesetzgebung, Kostentransparenz und Kostenvorteile.

Das Angebot der VS Logistics rund um Gefahrstofflogistik und Gefahrstofflager der VS Logistics bieten Sicherheit in der Lagerung von Gefahrstoffen. Mit unseren Gefahrguttransporten komplettieren wir die Leistungen.

 

Zu Gefahrstofflogisitk der VS Logistics: